Mittwoch, 30. August 2017

Ganz flotti

habe ich einen Schutz für meinen 
eBook-Reader gehäkelt.


Wolle vom Dachboden. Das Engelchen war ein Geschenk von Schlosspartie.
Gehäkelt habe ich halbe Stäbchen.

Krimis und Thriller lese ich besonders gerne, allerdings müssen sie mich schon bei den ersten Seiten packen.

Wenn ich das Buch gelesen habe oder ich es nicht lesen kann, weil ich dabei immer einschlafe oder den Faden verliere, verschenke ich es.

Bei uns sind die Räume so klein, da habe ich nur ein kleines Regal im Wohnzimmer und eines in meinem Zimmer, da passen nicht wirklich viele Bücher drauf. 

Vor ein paar Jahren war ich immer gegen einen eBook-Reader, ich fand/finde es schön ein richtiges Buch in den Händen zu halten, womöglich noch mit einem tollen Cover und ein witziges Lesezeichen. Es sieht einfach auch noch schön aus und fühlt sich gut an.

Anfang des Jahres habe ich mir jetzt allerdings doch einen eBook-Reader gekauft. 
Ich möchte ihn echt nicht mehr missen. Wenn ich auf dem Bett liege, kann ich ihn ohne Probleme mit einer Hand halten und auch auf die nächste Seite gehen;  kann, ohne Licht im Zimmer anzuschalten, lesen. Und vor allem finde ich ihn im Urlaub sehr praktisch. 

Ja klar, Urlaub war jetzt das Stichwort: für diese Zeit habe ich mir 6 Bücher auf den Reader geladen. Das ist einfach super praktisch für unterwegs.

1. Im Licht des Bösen von Jens Ostergaard
2. Weißer Schmerz von Jens Ostergaard
3. Bekenne Deine Sünden von Thomas Ehrenberger
4. Madeira Grab von Joyce Summer (ich werde den Tatort genauestens inspizieren)
5. Das Leben fällt wohin es will von Petra Hülsmann
6. Die Geheimnisse der Sommerfrauen von Sissi Flegel

Gut, die letzten zwei Bücher haben nicht so viel mit Krimi oder Thriller zu tun, aber die Leseprobe war schon gut, ich werde es versuchen. 

Kommentare:

  1. Ganz praktisch und schön dazu, deine gehäkelte Hülle. Das Engelchen dazu, jetzt kann nichts mehr schief gehen.
    Herzliche Grüsse, Brigitte

    AntwortenLöschen
  2. Hübsch Deine E-book-Hülle mit dem Engelchen.
    Die Bücher klingen gut. Viel Spaß im Urlaub ...wir müssen mal wieder miteinander telefonieren !

    AntwortenLöschen
  3. Fein fein hast du flotti das Täschchen gemacht .
    Ich überleg auch noch ständig hin und her was einen
    EBook Reader betrifft .
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit,
    das ist eine klasse Idee, für den Reader eine Hülle zu werkeln, sieht super aus!
    Mir geht es ganz genau so! Lieber habe ich Papierbücher mit allem Drum und Dran in der Hand, aber mit der Zeit sammeln sich die Bände und cih weiß nicht mehr wohin damit. Selten lese ich sie ein zweites Mal, sie verstauben und machen das Regal voll. Auch wenn ein volles Bücherregal einfach ein schöner Anblick ist, aber mit der Zeit- wohin damit?
    Von Flohmärkten bringe ich auch immer mal wieder Bücher mit...
    Die Auswahl klingt sehr spannend! Ganz viel Freude beim Lesen und herzliche Grüße,
    Bianca

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit,
    gerade lese ich über deine Urlaubspläne und bin etwas neidisch. 6 Bücher für einen Urlaub - das klingt nach einer längeren Auszeit...
    Unsere Urlaubswoche geht morgen zu Ende und der gestrige Wetterumschwung erleichtert den Abschied.
    Gelesen habe ich in der Zeit nicht mehr als höchstens 10 Seiten. (Vielleicht auch, weil man ein Buch nicht zum Strandspaziergang mitnimmt?!)
    Trotzdem käme ein E- Book- Reader für mich nicht in Frage.
    Wenn ich jeden Tag dienstlich täglich bereits 8- 10 Std. auf einen Rechner schaue und privat das Internet auch noch zum bloggen nutze, möchte ich wirklich nicht NOCH mehr mit dem Bildschirm zu tun haben...
    Wie schön, dass sich diese Art des Lesens aber für dich als gute Lösung erwiesen hat und du die Anschaffung nicht bereust! Und noch schöner, dass dein Reader jetzt so hübsch verpackt ist!!
    Ganz viel Spass auf Madeira & herzlicher
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Birgit,

    nun hat der Reader aber eine feine kuschelige Hülle bekommen. Finde ich sehr schön.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit,
    für mich ist ein eBook Reader immer noch ein rotes Tuch. Ich kann mir nicht vorstellen, so ein Ding jemals zu besitzen. Aber das habe ich auch lange Zeit von Handys gesagt und heute möchte ich mein Schlauphone nicht mehr missen.
    Die Hülle ist jedenfalls schön geworden.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen