Montag, 12. Oktober 2015

Ein Sonntag im Herbst


Heute (eigentlich war gestern Sonntag, aber das würde mit dem H nich so passen) 
war ein wunderschöner Sonntag. 
Morgens fing es schon mit einem leckeren Frühstück an, 
und dann mußte ich einfach nach draußen.

Einer freute sich auch besonders...
Charly war nicht zu halten. 

Rein in die Wanderschuhe (ich, nicht der Hund), Leine und Fotoapparat und los ging es. 


Bald schon entdeckten wir die Zuckerrüben. 
Ich liebe Zuckerrübenberg und gepflügte Felder,
das riecht immer so gut.

 

 So ein Feld ist ganz schön matschig..
Wir suchten uns und beide eine Zuckerrübe aus,
Charly nahm sie sich direkt im Feld vor, 
ich nahm meine mit nach Hause.

 
 Tatsächlich (das ist nicht so einfach, auch noch nach Wörtern mit den richtigen Anfangsbuchstaben zu suchen)
 waren wir dann endlich nach fast zwei Stunden wieder zuhause.


 *

 

Zuerst wurde gekocht und gegessen; dann haben wir uns an die Zuckerrübe rangemacht. 
 Das Aushöhlen war schon ein bisschen anstrengend. 
Mein Schatz (zweibeinig) hatte aber schon vorgearbeitet mit Säge und Bohrer um das Innenleben zu lockern.

 Ich habe dann mit Messer und Apfelausstecher weitergemacht. 

Vor Jahren habe ich das mal das erstemal gesehen, eine ausgehöhlte Zuckerrübe und eine Kerze drunter. 
Das sieht soo schön aus und riecht fantastisch.........



Nach der Arbeit kam aber erstmal eine Pause, also mein Schatz und der Zuckerrübenmann




 Und am Abend wurde dann die Kerze angezündet, 
und weil der Sonntag so schön war..


bekam der Zuckerrübenmann auch noch was drumherum.


 Rosmarin, Hagebutten, Feigenblätter, Eicheln und Federn. 

 Das gefiel ihm...


 Nach einer Zeit fand er das aber alles wohl nicht mehr so prickelnd, fing ein bisschen an zu stinken und schaute auch schon sehr ärgerlich. 

 Nach gefühlten 50 Fotos von allen Seiten waren wir dann auch ziemmlich geschafft. 



*

Und falls Ihr noch da seid, wollte ich nochmal schnell die Ahorntücher zeigen. 
Ich habe noch Stielchen an die Tücher gestrickt, damit ich sie auch zusammenbinden kann, wenn ich es wärmer haben möchte. 
Die Idee kam von Birgit



 Find ich richtig gut, und so kann man es auch besser tragen. 

Ich wünsche Euch eine wunderschöne Woche bei toller Sonne und kalten Temperaturen.




1 Kommentar:

  1. Super Birgit. Dein Rübenmann gefällt mir gut. Ich kenne das nur mit Kürbissen.

    AntwortenLöschen