Dienstag, 20. Oktober 2015

Grünes Ei mit Löchern


Vor ca. 3 Jahren war ich mit meiner Freundin auf einem holländischen Stoffmarkt; seitdem habe diesen Walkstoff (und noch andere Stoffe) im Regal liegen. 

Total begeistert über die Vielfalt der Stoffe und den superleichten Vorführ-Exemplaren von Westen, Röcken und Kleidern (hach - wie leicht) die an den Ständen hingen, habe ich mich dazu entschlossen ein paar Stoffe einzukaufen. Ist ja leeeeicht so ein Teil zu nähen, auch wenn man noch nie einen Nähkurs oder sowas in der Art besucht hat.


 Nach längerem Experimentieren mit alter Bettwäsche habe ich mir nun diese Rundweste genäht.
 Ich trage sie von allen Seiten, ob links (dann sind die Farben nicht so kräftig) oder rechts rum, kurzer Teil nach oben oder nach unten.

Es hat einigermaßen funktioniert, finde ich. 
Da es Walkstoff ist, braucht man nix zu nähen, 
nur schneiden und anprobieren und wieder schneiden und wieder anprobieren.



 Das ist jetzt die Variante mit dem längeren Teil nach unten und ...
Vielleicht ist sie ein bisschen groß geworden und 
vielleicht hätte ich auch mal vorher in den Spiegel schauen sollen und 
alles nochmal zurecht rupfen. 

Auf jedenfall kann ich das Teil anziehen und
es liegt nicht doof im Regal als Stoffpäckchen rum. 


 

das ist die kürzere Variante, also der kurze Teil nach unten. 



 
Der kurze Teil nach unten gefällt mir fast am besten.   



 °

Für die Armstulpen habe ich drei Maschen re. und eine Masche links gestrickt
und am Handgelenk eine Bogenkante gehäkelt

 
Material: irgendeine Merinowolle aus meinem Restekorb
Nadelstärke 4



 
Und jetzt mach ich mir einen Kaffee

Kommentare:

  1. Das gibt es doch nicht , so ein Teil hab ich mal wo im Katalog gesehen und stark mit geliebäugelt . Aber Einheitsgrösse und die Starrheit ( im Katalog ) haben mich dann doch abgehalten , war nämlich nicht ganz billig . Und weiß man , ob es einem auch steht ? Ich bin nämlich nicht sehr groß ....
    Dein Teil sieht super aus . Und erst an alten Laken zu probieren ist eine geniale Idee .
    Wer weiß , viell. probiere ich mich auch mal dran . Nur erstmal muss ich Vorräte abbauen , und das ist hier Wolle :-).
    Schönen Nachmittag .
    LG JANI

    AntwortenLöschen
  2. Wow .... die Weste ist toll geworden. Man (Frau) muss nur Ideen haben und ein bischen Mut diese dann auch (mit der Schere) umzusetzen. Die Stulpen passen perfekt zur Weste und so bist du chic angezogen!!!! Klasse!!!!
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Genial! Die Weste (etwas Walk liegt hier auch noch, ob der aber ausreicht?) und die langen Stulpen auch. Ich ärgere mich im Winter manchmal etwas, dass farblich zum "Rest" passende T-shirt-Ärmel 3/4 lang sind, dann ist es doch zu kalt, aber so ist es klasse. Danke für diese beiden tollen Tipps!

    AntwortenLöschen
  4. Hi, Birgit, die ist ja toll geworden u. steht Dir sooo gut - u. war sicher schneller fertig, als die gestrickte rundweste ;) Warst ja richtig fleißig, dazu auch noch die stulpen, super!
    Was sehe ich noch bei Dir??? eine Feige in Deinem garten, trägt sie auch früchte? An meinen hatte ich dieses jahr keine freude, überall läuse, na gut, freuen sich die Largatos (Eidechsen) ;) Gibt hier ja noch anderes obst ....

    Liebe grüße
    Bine

    AntwortenLöschen
  5. Superschön - beides, Weste und Stulpen! Wenn wir mal endlich mit unserem Umzug durch sind, möchte ich auch unbedingt so ein Outfit!

    Liebe Grüße

    von Birgit

    (diese Birgit-Versammlung hier immer...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-) Sind die Birgits auch alle (fast) gleich alt? Die Brigittes sind alle so zwischen Jahrgang 1956 und 1960... (also ja, fast alle). ;-)
      Brigitte

      Löschen
  6. Hallo Birgit, was für eine tolle Idee! Sieht super aus...
    Und du guckt immer so schön schelmisch auf den Fotos! Ich habe deinen Blog erst vor kurzem entdeckt und bin schon Fan!
    Liebe Grüße,
    Annett

    AntwortenLöschen
  7. Gaanz schick, liebe Birgit. Flott siehst du aus. Und die Stulpen erst.
    Klasse
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,
    deine Weste ist superschön geworden.
    Oval funktioniert das also auch. Magst du die Maße verraten?
    Besonders die Idee, sie in "beide Richtungen" tragen zu können, gefällt mir.
    Hier ist kürzlich eine "normale" Kreisweste entstanden. Der Stoff ist einfarbig (schwarz) und ich konnte nicht umhin, "Schnickeldi" dranzumachen ;o)
    Leider gibt es noch keine Fotos.
    Entweder hatte ich immer keinen Fotografen dabei, oder das Licht war zu dunkel...
    Armstulpen habe ich aus den Stoffresten auch gemacht.
    Herzlicher, alltagsbunter Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P. S.: Ich würde mich so gern bei dir als Leserin eintragen. Aber wo? Ich finde leider nix?!

      Löschen
  9. So schön, Birgit! Die Weste ist Dir super gelungen und mit den passenden Stulpen dazu - perfekt!
    Sei ganz herzlich gegrüßt von
    Jana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Birgit,
    ich habe dich über "Alltagsbunt" gefunden und bin gerade ganz begeistert von deinen Werken! Schwarz-Grün ist eh eine tolle Kombi und mit der Weste, den Stulpen und den Stiefeln.. Einfach schön!
    Mit Wollwalk habe ich noch nie gearbeitet, das klingt ja wirklich nicht schwierig (also das er nicht vernäht werden muss). Kann man die Weste auch verschließen mit einem Knopf oder so?
    Ich hoffe, es ist in Ordnung, wenn ich versuche die Stulpen nachzustricken? Bin gerade auf der Suche nach einer schönen Idee.. Würde sie für mich vermutlich kürzer machen, aber finde sie wunderschön!
    Lieben Gruß
    (und ich trag mich gleich mal ebenfalls als Follower ein)
    Bianca

    AntwortenLöschen
  11. Eine Weste nach dem gleichen Prinzip, allerdings rechteckig statt rund geschnitten, habe ich gestern erstmals gesehen. Ich muss doch auch mal mit Billigstoff ausprobieren, ob ich so was tragen kann (du kannst jedenfalls prima!). Stulpen habe ich auch in verschiedenen Längen, brauche sie dringend zur Wärmeregulierung (ich friere oft: Stulpen an - dann kommt eine Hitzewallung: Stulpen aus usw.). Die Bogenkante sieht sehr nett aus!
    Eine gute Woche und liebe Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen