Sonntag, 19. Juni 2016

Durchstarten

Als erstes möchte ich mich für die lieben Kommentare bedanken. Das tut gut und ich freue mich, dass Ihr hier seid. 
 
Momentan bin ich mal wieder so richtig am Durchstarten. 
Ich habe zu so vielen Dingen Lust und Laune, da muss ich mich direkt organisieren, dass ich das alles schaffe. 
Manchmal wünsche ich mir zwar eher so ein Mittelding, aber dann ist es auch schnell wieder öde. 
Ich brauche immer den Kick und möchte mich dann auch richtig damit beschäftigen. 
Vor 2 Wochen habe ich ein Seminar in "Projektmanagement" besucht, dort habe ich soviel gelernt, dass ich das auch gut für meine Hobbys und auch beruflich anwenden kann.


Gestern war ich auf der Creativ-Bastelmesse in Köln im RheinEnergie-Stadion. Den Tipp bekam ich von einer Bekannten, die voriges Jahr dort war und auch ständig Stoffe, Wolle und sonstige Dinge gebrauchen kann.
Ja und da A. und ich ja auch nur noch wenig (gaanz wenig) an Wolle und Stoffen haben (laange Nase), fuhren wir zusammen, mit Leinentaschen bewaffnet, mit der Bahn nach Köln.
Eigentlich hatte ich vor, auch ein bisschen zu fotografieren, war aber so von diesen ganzen Ständen beeindruckt, dass ich es zuerst ganz vergaß. Dann wollte ich mal fotografieren, durfte es aber nicht (kann ich ja auch ein bisschen verstehen).
Also hab ich nur ein Foto vom "Schmuckstand" (eher Schmuckstück) geknipst, das mir allerdings nicht wirklich gut gelungen ist. 

  

Meine erstanden Teile möchte ich Euch aber auch zeigen:
Gut fotografiert ist das jetzt auch nicht, aber wenigstens ein bisschen kann man es erkennen. 
Die Wolle fand als erstes zu mir. Reine Merinowolle. Zu der grünen Merinowolle (feiner als die grau/rote) habe ich eine Anleitung für ein Tuch bekommen (das reizt mich sehr anzufangen, obwohl ich an noch zweien am Arbeiten bin) und zu der grau/roten eine Anleitung für Handstulpen. 
Einen von den Handstulpen habe ich heute schon mit blauer Sochenwolle ausprobiert und sogar fertig bekommen (1 Stulpe). Aber ich kann Euch sagen, das hat mich Nerven gekostet und mindestens dreimal hätte ich am liebsten die angefangene Stulpe samt Anleitung in die Tonne werfen können.  Ich weiß auch noch nicht, ob ich mich, wenn ich die zweite fertig habe, an ein nächstes Paar wage. Zeigen werde ich sie im nächsten Post, die Fäden müssen noch vernäht werden.


Dann habe ich mir ein paar Teile für Schlüsselanhänger (zum Verschenken), Anhänger für Ketten und zum Ringe basteln gekauft. Oben auf dem Foto ist so ein Anhänger. In natura sahen die Anhänger wirklich toll aus und der Kreativität sind da auch keine Grenzen gesetzt.
Ja und als Letztes konnte ich natürlich nicht an den superschönen Stoffständen vorbeihuschen, ohne mir was auszusuchen und das war unwahrscheinlich schwer, da die Auswahl riesig war.
Der rosa und weiße Stoff sind Bündchen die man einfach nur annähen muss (ha ha, das werd ich ja wohl noch schaffen, ich als Profinäherin)
Der anthrazitfarbene Stoff ist Jersey für eine Babyhose Größe 0 - 12 Monate, für die auch das weiße Bündchen ist. Die sah soooo süß aus, ich konnte nicht anders. Und da meine Nachbarin noch dieses Jahr ihr Baby bekommt, kann ich mich da voll austoben. 
Ein Puck gefiel mir auch total gut, das ist so ein halber Strampelsack, also ohne Oberteil auch mit diesem Bündchen, einfach zum Annähen (rosa Bündchen, Stoff kaufe ich noch)
An einem Holländischen Stoffstand kamen dann noch 5 verschiedene Patchwork-Stoffe (rosa, weiß und mint) in die Tasche, die gerade so für eine Krabbeldecke (80 x 80 cm) reichen. Schaff ich auch (nochmal ha ha - voll die Energie und Autodidakt). Als Rückseite ein mintgrüner Waffelstoff. 
Diese Stoffe kann ich Euch aber erst zeigen, wenn alles trocken und gebügelt ist. Hab ich vergessen vorher zu fotografien.

Fazit:  
Strampelhose nähen ist angesagt,
Patchworkdecke, 
die zweite Stulpe stricken,
Anhänger und Ring basteln, das wäre schön.

Allerdings geht es diese Woche auch mit dem 
Malen (was ich in einem vorherigen Post mal beschrieben habe) weiter und einen 
Arzttermin hab ich auch noch. 

Desweiteren habe ich mich mit meinem Mann beim 
Reha-Sport angemeldet - einmal Gruppe, einmal Geräte und eimal Aqua - ach so, auf die 
Ernährung wollten wir jetzt auch mal ein bisschen mehr achten. Außerdem sind wir beide jetzt aktiv bei uns im Dorf tätig (siehe rechts im Blog bei der Villa Zündfunke).
Wir finden es ist wichtig, einen Ort zu haben, an dem sich alle Menschen treffen können.

Und wenn ich mir das jetzt nochmal so durchlese...., fang ich gleich mal mit der zweiten Handstulpe an....

Kommentare:

  1. Nicht schlecht, Herr Specht!!! ;-)
    Viel Spaß und Erfolg bei all deinen Vorhaben und liebe Grüße,
    Brigitte
    P.S. ...und vielen Dank für deinen lieben Kommentar bei mir, da will ich später noch drauf antworten.

    AntwortenLöschen
  2. Wowww beautiful Birgit ...love happy week Ria x ❤️

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine Ausbeute, liebe Birgit! Die kann sich wirklich sehen lassen! Was für wunderbare Projekte jetzt auf Dich warten.. herrlich! Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Na dann Birgit, los geht´s, hast ja viel vor...

    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Na dann Birgit, los geht´s, hast ja viel vor...

    Lg

    AntwortenLöschen
  6. Wow, wo kann man die Zusatzstunden kaufen? Mein Tag hat zuwenig und Deiner scheint auch ziemlich voll zu sein. Wobei man sich beim Stricken ja auch wunderbar entspannen kann. Ich bin gespannt auf Deine Werke.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Das kommt mir gerade soooo bekannt vor, liebe Birgit! In meinem Kopf trudelten letzte Woche die Ideen nur so durcheinander, dass ich mir kurzerhand eine Liste anlegte. Die ist mittlerweile bei Punkt 34 angelangt. Aber so habe ich ein bisschen mehr Überblick, die Ideenflut im Kopf lichtet sich ein wenig, und irgendwie ist es ja auch interessant, z.B. am Ende des Jahres einmal rückblickend anzuschauen, was davon man nun wirklich umgesetzt hat, was man noch möchte und was sich vielleicht auch bereits von selbst erledigt hat. (Allein die einigermaßen konkreten Strickprojekte würden bereits bis mindestens Mitte nächsten Jahres dauern...)

    Deine "Beute" ist auf jeden Fall toll - man möchte sofort mit allem auf einmal loslegen.

    Allerliebste Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Birgit,
    du hast ja tolle Beute gemacht.
    Besonders gespannt bin ich, wie wohl die Stulpen aussehen werden, denn wie du weißt, lautet meine Devise "Stulpen hat frau nie genug" ;o)
    So lange schon möchte ich auch mal wieder werkeln, aber wenn dann Zeit ist, sitze ich oft einfach nur so da und tue nichts.
    Dass ihr euch gesundheitsbewußter verhalten wollt, verdient Respekt! Ich drücke die Daumen, dass du es schaffst, konsequent zu bleiben. Vergiss die Muffins, nimm die Blaubeeren pur. Das ist auch sehr lecker!!!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen