Samstag, 11. Februar 2017

Endlich Wochenende...

Bei Marion habe ich diese Woche den Post mit den 17 Paar Socken gelesen, u.a. hat sie ScrappySocks vorgestellt - ich hab direkt mal nachgeschaut, was das überhaupt heißt. 

Die Idee Socken aus ganz vielen Resten zu stricken fand ich toll. Dreicktücher habe ich schon in dieser Art gestrickt, aber bei Socken ist mir das noch nicht so in den Sinn gekommen. 
So habe ich sämtliche Sockenwolle die im Haus zu finden war (Dachboden und so),  zusammengesucht und siehe da...
die ScrappySocks haben eine gute Grundlage. 
 
 Das Foto ist von gestern Nachmittag, "grüne Wiese"


 
und das von heute Morgen.

Gestern habe ich die Socken angefangen und finde sie richtig schön. 
Sie erinnern mich an Pippi Langstrumpf, außerdem haben sie einen Vorteil: verstärkte Polsterung im Fersen- und Wadenbereich durch die gefühlten 1000 Fäden die vernäht werden müssen, 
aaaber wir denken ja positiv.
 
Außerdem hat es über Nacht kräftig geschneit. 
Vogelgezwitscher und Frühblüher wären mir da lieber gewesen.

Allerdings hat das auch wieder einen Vorteil: 
nachmittags gemütlich bei Kaminfeuer und Kerzenschein 
auf der Couch zu sitzen und zu lesen oder stricken...,
 nachdem ich Unterlagen sortiert habe, 
was ich mir für heute gaanz fest vorgenommen habe.
 
 ***

Um richtig fit zu sein/werden und gesund zu bleiben, 
mixe ich mir momentan jeden Morgen einen Smothie.

Bevor der Hochleistungsmixer hier einzog, habe ich hin und her überlegt. 
Oft ist es ja so, man kauft sich was und benutzt es nicht und es steht dann irgendwo in der Ecke (Entsafter z.B.). 
Aber diesen Mixer bereue ich bis heute nicht. 

Heute Morgen bestand mein Smothie aus:

2 Hände Wildkräutersalat
ein daumengroßes Stück geschälten Ingwer
1/4 Biozitrone mit Schale
1 vollreife Banane
1/2 Avokado 
1 kleinen Apfel mit Schale
1/2 getrockneten / geriebenen Avokadokern
ca. 200 ml Wasser


Kommentare:

  1. Klingt gut! Socken sind toll und ich freue mich dich motiviert zu haben! Und so frisch sieht der Schnee so toll aus! Und der Smoothie auch! Guten appetit!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  2. Da hast Du fleißig gestrickt! Die bunten Farben machen aber auch richtig Freude und da mag man auch nicht aufhören zu nadeln. Das werden fröhlich bunte Socken und sie sind auf jeden Fall Unikate. Ich staune über die Schneeflächen, hier fielen gestern auch Flocken, aber es wurde nur nass, war mit 5 Grad wahrscheinlich auch zu warm.

    Schönes gemütliches Wochenende
    und liebe Grüße Nele

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    dieses Sockenstricken aus vielen vielen Resten liebe ich so sehr - egal, welche Zusammenstellung man macht - sieht immer irgendwie besonders aus.
    Ich hab mir vor Monatne auch einen Hochleistungsmixer gegönnt, allerdings nicht die hohe Preiskategorie, aber meiner hat die gleichen Umdrehungen - klasse sag ich dir. In meinem Hochbeet wächst noch trotz der Minustemperaturen die Rauke vor sich hin - sehr willkommen in einem Wildkräutersmoothie. - Dein Smoothierezept hört sich lekcer an -ich liebe Ingwer-
    LG Heidi

    AntwortenLöschen